Schloss Hohenlimburg

Nachtwächter-Führung auf Schloss Hohenlimburg

Frauke Höller in der Westfalenpost

Rainer Scholz ist seit 2007 Nachtwächter am Schloss Hohenlimburg. Der Dortmunder führt Gäste regelmäßig rund um und im Schloss herum. Wenn Rainer Scholz die Besucherinnen und Besucher am Schlossparkplatz in Empfang nimmt, ist in allen Gesichtern Neugierde, Unwissen und Vorfreude zu erkennen. Denn keiner weiß, was auf sie zukommt.

Rainer Scholz ist seit 2007 Nachtwächter am Schloss Hohenlimburg. Der Dortmunder führt Gäste regelmäßig rund um und im Schloss herum.

Jetzt fand wieder eine dieser Nachtwächter-Touren bei Sonnenuntergang statt. Geworben wurde im Vorhinein über das Internet, die Volkshochschule und den Urlaubskorb sowie in unserer Zeitung.

Mit 18 Teilnehmerinnen und Teilnehmern startete die Tour. Ausgehend vom Schlossparkplatz wurden zunächst die Kanonen und der Aussichtspunkt oberhalb des Schlossgartens angeschaut.

Hochzeiten und Konzerte

Erklärt wurden allgemeine Informationen über das Schloss von seiner Entstehung im Jahre 1740 bis hin zu seiner heutigen Nutzung. Heute wird das Schloss überwiegend für private Veranstaltungen genutzt. Es finden Hochzeiten, standesamtliche Trauungen, Kindergeburtstage oder Konzerte statt.

Rainer Scholz erklärt während seiner Tour auf der Höhenburg mittelalterliche Beziehungen zwischen Feinden und Burgen, Prinzessinnen und Blitzschlägen, die die Schlösser verändern. Auch für Anekdoten wie die Untersuchung des Schlosses durch die Wuppertaler Geisterjäger oder den Filmdreh des dritten Teils der „Vampirschwestern“ auf Schloss Hohenlimburg ist gesorgt. Die Besucherinnen und Besucher haben die Möglichkeit, den Schlossrundgang über Hohenlimburg zu nutzen, den roten Salon und den Fürstensaal sowie den Kerker zu betrachten.
Teilnehmer begeistert

Rainer Scholz erzählt begleitend zur Betrachtung der Gebäude interessante Informationen über Gebäudeteile und mittelalterliche Geschichten, passend zu Brunnen, Schlafzimmer oder Küche.

Die 18 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren am Ende der Nachtwächter-Tour begeistert vom Wissen und dem beeindruckenden Hohenlimburger Schloss. Anneli und Thilo von Könemann kamen für die Tour extra aus Bochum angereist. Über die Volkshochschule haben sie von der Nachtwächter- Tour gelesen. „Die Tour war sehr gut. Es ist witzig, weil ich es noch von Kinderzeiten in Erinnerung habe. Damals sind wir auch oft hier hoch gegangen“, so Anneli von Könemann. „Wir gucken uns auch in England oft Burgen an. Aber in Deutschland gibt es auch tolle Schlösser. Das hier hat uns sehr gut gefallen.“